Aktuelles

27.09.2017

Traditionen werden fortgeführt

Die Eigentümerin des Müller und Schindler Verlages mit Sitz in Simbach am Inn, Charlotte Kramer (Foto), setzt seit September 2017 die Tradition des ehemaligen Editionshauses fort.

Unter dem Namen „Faksimile Verlag“ sollen künftig regelmäßig Faksimile-Editionen herausragender Handschriften erscheinen und außerdem die Lagerbestände an kostbaren und einzigartigen Faksimile-Editionen wieder vermarktet werden. Die Verlegerin Charlotte Kramer ist die Tochter des ehemaligen Verlagsleiters und wird die Erfolgsgeschichte des Traditionshauses mit großer Erfahrung gern fortführen. Der 1974 gegründete Faksimile Verlag Luzern hatte sich über 30 Jahre der originalgetreuen Faksimilierung bedeutender mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Handschriften der europäischen Kulturgeschichte gewidmet. Hierzu sind so berühmte Werke wie das Lorscher Evangeliar, die Très Riches Heures du Duc de Berry, das Book of Kells oder zuletzt das Krönungs-Evangeliar Karls des Großen zu nennen. Viele Jahre lang war der Verlag von Dr. Manfred Kramer geleitet worden, 2006 übernahm inmedia One GmbH, Tochterfirma von Bertelsmann, die Verlagsgeschäfte, und 2014 stellte der Faksimile Verlag seine Geschäfte ein.

www.muellerundschindler.de