Aktuelles

05.07.2018

Vereinfachter Arbeitsalltag

Die „grüne Qualitätsdruckerei“ nennt sich das 65 Mitarbeiter zählende Druckhaus Berlin-Mitte, das die strengen Kriterien des „Blauen Engels“ für umweltschonende Druckproduktion erfüllt hat.

Das Unternehmen nimmt seit über 15 Jahren am EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) teil, einem System für freiwilliges Umweltmanagement mit Umweltbetriebsprüfung, wobei Christin Lieke für das Qualitäts- und Umweltmanagement verantwortlich ist.

Forthin besteht die Herausforderung für sie darin, die umfangreichen Dokumentationen aktuell zu halten. Gemeinsam mit der Geschäftsführung beschließt sie , alle relevanten Dokumente zu digitalisieren und mithilfe eines integrierten Managementsystems zu strukturieren. Darin soll zusätzlich das Energie- und Qualitätsmanagement dargestellt werden. Darauf führt die Recherche nach einem geeigneten Anbieter zu Orgavision, einem Software-Anbieter, der wie das Druckhaus selbst in Berlin zuhause ist. Christin Lieke bestellt die kostenlose Testversion und importiert zunächst die Unternehmensbeschreibung. „Schon beim Einpflegen der Dateien fiel positiv auf, wie flexibel das System ist“, erläutert die Qualitätsbeauftragte und gibt ein Beispiel: Einmal aktualisiert, übernimmt die Software die neuen Daten in alle verknüpften Dateien und dokumentiert, wer wann etwas geändert hat. Ein integrierter Workflow informiert automatisch alle hinterlegten Prozessbeteiligten über die Änderung. Ist zusätzlich eine Freigabe, Prüfung oder Kenntnisnahme notwendig, erinnert das System die Verantwortlichen daran.

Weiterer Vorteil: Orgavision arbeitet mit einem visuellen Versionsvergleich und hebt alle Änderungen hervor. So sieht jeder sofort, was geändert oder gelöscht wurde und was neu hinzugekommen ist. Innerhalb eines Dreivierteljahres baut das Druckhaus Berlin-Mitte sein Umwelt- und Qualitätsmanagement in Orgavision nach den neuen ISO-Normen 14001 und 9001 auf. Zusätzlich dient das integrierten Managementsystem als Wissensmanagement-Portal.

www.druckhaus-berlin-mitte.de

Einen ausführlichen Beitrag lesen Sie in bindereport 7-2018.

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: