Aktuelles

17.12.2019

Wechsel an der Spitze nach 20 Jahren

Frank Scholze ist ab dem Jahr 2020 neuer Generaldirektor der Deutschen Nationalbibliothek und wird damit Nachfolger von Dr. Elisabeth Niggemann, die das Amt seit 1999 inne hatte.

Scholze (Jahrgang 1968) hat Bibliothekswesen, Kunstgeschichte und Anglistik studiert und war seit 2010 Direktor der Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie. Nunmehr will er die Deutsche Nationalbibliothek als „kulturelles Gedächtnis der Vergangenheit und der Zukunft“ fortentwickeln. Zudem wirkt er als Mitglied des Bundesvorstandes des Deutschen Bibliotheksverbandes (dbv) sowie in einer Reihe von wissenschaftlichen Ausschüssen und Beiräten, unter anderem bei der Deutschen Gesellschaft für Klassifikation (GfKl). Scholze ist seit 2019 Mitglied im Herausgeber-Gremium der Zeitschrift für Bibliothekswesen und Bibliographie (ZfBB), an zahlreichen Projekten im Bereich Digitaler Bibliotheken und Forschungsinformation beteiligt und war Sprecher der AG Elektronisches Publizieren der Deutschen Initiative für Netzwerk-Information (DINI).

www.dnb.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: