Aktuelles

24.06.2019

Wechsel im Vorstand

Karin Schmidt-Friderichs, Verlegerin des Hermann Schmidt Verlags in Mainz, wurde als Vorsteherin des Börsenvereins des deutschen Buchhandels gewählt.

Sie folgt auf den Buchhändler Heinrich Riethmüller, der seit dem Jahr 2013 die Funktion ausgeübt hat. Ebenfalls neu im Vorstand sind Schatzmeister Klaus Gravemann (Bücherhaus am Münster), für das Sortiment Annerose Beurich (Stories, Hamburg), für die Verlage Felicitas von Lovenberg (Piper) und für den Zwischenbuchhandel Jens Klingelhöfer (Bookwire). Karin Schmidt-Friderichs (58) hat Architektur studiert und als angestellte und freie Architektin gearbeitet. 1992 hat sie mit ihrem Mann Bertram den Hermann Schmidt Verlag aufgebaut, den sie bis heute leitet. Schmidt-Friderichs war Vorsteherin des Berufsbildungsausschusses im Börsenverein (2003–2011), Vorstandsvorsitzende der Stiftung Buchkunst (2011–2016). Aktuell vertritt sie den Börsenverein in der Deutschen Literaturkonferenz (seit 2018). Die Amtszeit des neuen, aus neun Mitgliedern bestehenden Vorstands beträgt drei Jahre, sie beginnt am Samstag nach der Frankfurter Buchmesse 2019.

www.boersenverein.de

Diese Website verwendet Cookies zur Verbesserung und Analyse der angebotenen Dienstleistungen. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Ich stimme der Verwendung von Cookies zu: