Aktuelles

02.12.2016

Werke „inspired by paper“

Die in Österreichs Hauptstadt ansässige Werkstatt „Papier-Wespe“ stellt im Dezember 2016 und Januar 2017 aktuelle Werke von 39 Papierkünstlern aus.

Schon im Jahr 2000 wurde die Werkstatt für Buch- und Papierkünstler von Österreichs Objektkünstlerin Beatrix Mapalagama gegründet. Dieser Standort in Wiens Kleistgasse 18/4 soll zu einem Zentrum für Papier als Schnittstelle von künstlerisch-modernem, wissenschaftlichem und handwerklich-traditionellem Arbeiten weiter wachsen. Neuer „Baustein“ auf dem Weg dahin ist die Ausstellung „inspired by paper“, die von der Papierkunst-Vereinigung IAPMA juriert und zusammengestellt wurde. Aktuelle Werke sind am 9., 10.,11., 16., 17., 18. Dezember 2016 und am 6., 7., 8., 20., 21., 22. Januar 2017 jeweils von 16 bis 20 Uhr in der „Papier-Wespe“ zu sehen. - Unsere Aufnahme zeigt John Gerards „Konfiguration II“, ein Gedicht von Hans Arp in einem Künstlerbuch mit handgeschöpftem Papier.

IAPMA (International Asociation of Hand Papermakers and Paper Artists) wurde 1986 in Düren auf der ersten Papierkunst-Biennale gegründet. Damit ermöglicht die Vereinigung seit 30 Jahren den Kreativen in aller Welt den Informationsaustausch rund um das Medium Papier. Derzeit vertreten 500 Mitglieder aus 42 Nationen unterschiedliche Traditionen und kulturelle Hintergründe des Papiermachens ebenso wie individuelle Ansätze für die künstlerische Arbeit mit Papier. Außerdem schafft die Vereinigung mit Publikationen und Ausstellungen ein Podium für alle, die Interesse und Freude an diesem Material haben.

www.iapma.info, www.papierwespe.at